Bau einer Schneiderpuppe [Dokumentation]

  • Hello there, stay a awhile and listen.
    Ich möchte euch an dem Bau meiner Schneiderpuppe teilhaben lassen. Ziel des ganzen ist weniger eine Puppe zu haben an der man Dinge anstecken kann, sondern vielmehr etwas stabiles zu haben an dem ich meine Gewandung präsentieren und mir ständig vor Augen führen kann um zu schauen was man noch besser machen kann.Zudem schafft es einige freie Lagerkisten.
    Folgende Anforderungen sind gestellt:
    - Stabil
    - Zerlegbar
    - Transportabel

    Erst einmal musste die Form entstehen, dafür habe ich ein altes Shirt genommen und ich wurde in mehreren Bahnen mit Paketband eingewickelt. Um den Hals habe ich mir ein altes Stofftuch gelegt. Im folgenden wurde das ganze über den Rücken aufgeschnitten und wieder mit Paketband versiegelt. Als weiteren Schritt wird das ganze von innen mit einem 1:1 Wasser:Holzleim Gemisch getränkt. Dies soll dem ganzen eine schöne Festigkeit bieten, denn es muss einiges an Gewicht tragen. Daher will ich dem ganzen durch Bauschaum eine höhere Stabilität geben und das gehärtete Shirt sollte dafür sorgen bei dem Schritt der Bauschaumbeigabe keine Beulen zu generieren.

  • Als dann der Holzleim getrocknet war konnte ich weiter machen und den Körper ausschäumen.
    Dazu habe ich diesen hingelegt und den Holzstab bis zu dem Hals geschoben. Da ich den Körper später von dem Stab wieder lösen wollte habe ich diesen großzügig in Folie gewickelt damit sich die Folie mit dem Bauschaum verbindet und ich den Stab später bequem in und aus dem Körper nehmen kann. In dieser Position war es etwas komplizierter den Bauschaum ordentlich rein zu bekommen. Ich empfehle dafür Handschuhe welche etwa bis zu den Ellbogen gehen, beziehungsweise die Arme einfach in Frischhaltefolie zu wickeln und abzutapen. Hab ich nicht gemacht, war dumm.
    Zwei Dosen Bauschaum später konnte ich alles in ruhe einen Tag durchtrocknen lassen bevor ich den ausgetretenen Schaum abschneiden konnte.
    Bevor ich das ganze noch grau angesprüht habe damit es nicht so langweilig braun aussieht habe ich noch eine Schicht Holzleim auf die Außenseite aufgetragen damit sich das Paketband nicht zu sehr löst.
    So ganz zufrieden bin ich mit dem Ergebnis nicht, was an den leichten Beulen und Kratern liegt die sich hier und da gebildet haben. Dies kommt von dem eher weichen Paketband. Sollte ich noch einmal solch ein Projekt machen würde ich zu Gaffer Tape greifen.
    Doch für meinen Zweck, dem Ausstellen meiner Kleidung, reicht es vollkommen aus.
    Als nächstes wird noch der Sockel gebaut und dann ist auch alles Einsatzbereit.