Claire Evans

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Claire Evans

      Name: Claire Evans

      Spitzname:
      Geburtsdatum: 01.08.2146
      Herkunft: Bunker 127, Baumholder
      Familie: Vater Marcus Evans
      Mutter Isabelle Evans, geborene Moreau
      Tochter Eleanor Evans, geb. 10.04.2166

      Größe: 1,68m
      Haarfarbe: braun
      Augenfarbe: braun
      Blutgruppe: A+
      Erlebnisse in der Armee: werden nach dem BS hoffentlich ergänzt
      Mögliche Absender der Feldpost: Eltern

      Claire wuchs im Bunker Baumholder völlig abgeschottet von der Außenwelt auf. Von den amerikanischen Streitkräften in längst vergangenen Tagen errichtet und mit Vorräten ausgestattet, war der Bunker für 120 Personen konzipiert worden. Ein Anwachsen der Bewohnerzahl würde den Fortbestand aller Bewohner gefährden, da bei Zeiten noch immer auf diese Vorräte zurückgegriffen werden musste. Aus diesem Grund wurden von der Bunkerleitung alle erforderlichen Maßnahmen getroffen, eine konstante Bewohnerzahl zu halten.

      Claire arbeitete nach einer rudimentären Schulbildung, die sich auf die wenigen erhaltenen Bücher stützte, als Assistentin in der Bunkerverwaltung. Während ihrer Schwangerschaft verstarb der Vater des Kindes, Lucas Foster, an einer Tetanus-Infektion. Um trotz dieses Verlustes eine Überbevölkerung und damit eine Gefärdung aller Bunkerbewohner zu verhindern, wurde per Los bestimmt, wer an Stelle der geborenen Tochter Eleanor den Bunker verlassen musste. Entgegen jeder Wahrscheinlichkeit fiel dieses Los auf Claire, welche die Tochter in die Obhut ihrer Eltern geben und dem sicheren Bunker den Rücken kehren musste.
      Nach ein paar hilflosen Stunden, in denen sie in der völlig unbekannten Umgebung abwartend und verzweifelt vor der Bunkertür gekauert hatte, wurde sie von ein paar Soldaten der 5th Division aufgegriffen und aus Mangel an Alternativen erfolgreich rekrutiert.
      Erster Sergeant ihres Namens, verurteile Hexe von Bunker Springs, persönliche Korrespondenzbeauftrage des Colonels und Meisterin des Hörensagens.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AndreaR ()

    • Auch wenn es sehr kurzfristig ist, hier ein paar Bilder meiner Klamotte. Sie sind real dreckiger als es meine schlechte Kamera einfangen kann, wenn ich auch weiß, dass noch eine ganze Menge Dreck fehlt - aber das kann man ja auf dem BS nachholen :)
      Bis Freitag werde ich die Seitenstreifen der Hose noch überall mit weißen Ziernähten versehen. Insgesamt geht da noch viel mehr doch ich hoffe, dass es für die erste Endzeit-Con ausreicht.
      Dateien
      • Bild 1.jpg

        (572,37 kB, 37 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bild 3.jpg

        (929,8 kB, 34 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bild 2.jpg

        (875,83 kB, 19 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P_20151007_232354.jpg

        (656,76 kB, 19 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P_20151007_232403.jpg

        (716,17 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P_20151007_232438.jpg

        (638,5 kB, 16 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P_20151007_232643.jpg

        (951,45 kB, 30 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Erster Sergeant ihres Namens, verurteile Hexe von Bunker Springs, persönliche Korrespondenzbeauftrage des Colonels und Meisterin des Hörensagens.
    • Sieht wirklich sehr hübsch aus! Allerdings wie der Jörg bereits sagt da muss noch unendlich mehr ranz drann!!! Ich empfehle die Goldene Mischung Sprühlack und Holzraspel ;)

      Tante Edit: Die Hintergrundgeschichte find ich Cool ^^
      Der Marodeure Sonnenschein, töten und besoffen sein! So leben und so sterben wir, Marodeure das sind wir!

      Hakuna Matata Mathafakka

      Freiwillig und ohne Hintergedanken
    • Der klassische Shanghai Eintritt in die Armee. Gefällt mir, nicht zu fancy, solide!

      Die Grundlagen Klamotte ist top, da muss halt jetzt die Abnutzung ran. So super kurzfristig (freue mich eh das du zum BS kommst) kann man das noch also "frisch aus dem Bunker" erklären. Danach in zeiten der Abnutzung durch Märsche usw, wird weiter verranzt.
      "I can only give them options. They make the decisions."